DOG AT WORK – ZUGHUNDESPORT

Canicross

IMG_7431Canicross* ist ein Geländelauf (Cross-Country), bei dem der Sportler mit einem Hund durch eine flexible Leine verbunden ist. Diese Hundesportart ist in Europa populär und aus dem Skijöring, sowie dem Bikejöring mit Hunden entstanden, wobei in diesen Sportarten mehrere Hunde den Sportler ziehen dürfen.
Die Ausrüstung besteht hauptsächlich aus einem Hüftgurt und einer flexiblen Leine von maximal zwei Meter Länge. Der Hund bekommt ein Geschirr, das vergleichbar mit Schlittenhundgeschirren ist.

Empfohlene Geschirre: Safety, Faster, X Back, free motoion harness, line harness. Um die Verletzungsgefahr zu minimieren, haben alle zugelassenen Gurte einen Panikhaken (Paniksnap), mittels dessen man die Verbindung zwischen Hund und Läufer lösen kann.

 

In Deutschland gibt es neben den Canicross-Wettkämpfen auch den Geländelauf im Rahmen des Turnierhundsports (THS). Das Regelwerk ist vergleichbar und häufig der Einstieg in den Canicross, da es beim THS eine größere Anzahl von Vereinen und Wettkampfterminen gibt.

 

Canicross für sportliche Teams
Beim CC kann man ein gutes Team bilden und  gute Geschwindigkeiten erreichen.
Ideal für die Auslastung von Mensch und Hund 🙂

 

*Quelle Wikipedia

 

 

Kontakt

Dog at work - Zughundesport
Gaimersheimer Str 33
85057 Ingolstadt

Email: info@dogatwork.net
Mobil: 01 70 / 7 92 04 45

Find Us on

Facebook